Speedclips/Brummelhaken-VA


Speedclips/Brummelhaken-VA

Artikel-Nr.: BH-VA

Auf Lager
Lieferzeit: 1-2 Werktage

8,00 / 2 Stück
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Finsterwalder Speedclips      VA / Edelstahl = rostfrei

+ Verbindungsleine   

                                                           http://i.ebayimg.com/t/Brummelhaken-Speedclips-Fangleinen-Gleitschirm-Speedsystem-/00/s/NDgwWDYxMg==/z/Xx8AAOxy3zNSl4Og/$_12.JPG   

 

Lieferung besteht aus:

2x Brummelhaken   Edelstahl / VA-Stahl, nichtrostend

2x  2 m Verbindungsleine aus Dyneema,  Durchmesser 2,5 mm



für Beschleuniger-Systeme( Speedsystem)

Der Brummelhaken wird beim Gleitschimfliegen verwendet: Er verbindet das Gurtzeug mit dem Beschleunigungssystem der Tragegurte.

Das Set bestehet aus zwei Kettengliedern, die jeweils seitlich geschlitzt sind. Die Kanten an den Schlitzen sind beidseits abgefräst.

Die Brummelhaken können ineinander gesteckt werden, wenn ihre Schlitze um 90° gegeneinander verdreht sind.

Der Schlitz ist sehr eng gefräst, dadurch wird verhindert, dass sich die Clips zufällig trennen oder sich eine Leine verfängt. 

(Finsterwalder Qualität)
Brummelhaken werden auch als Speedclip bezeichnet.


Produktbeschreibung:

Material Edelstahl, rostfrei
Bruchlast    230 kg
Gewicht     5,8 g
Länge    30 mm
Breite    17 mm
Höhe:     3 mm

logo_kugel_1

Der Brummelhaken (englisch Inglefield Clip) ist ein paarweise benutztes Verbindungselement aus der Seefahrt und dient der einfachen und schnellen Verbindung zweier Leinen, insbesondere von Flaggleinen. Der Brummelhaken wurde 1890 vom britischen Marineoffizier Edward Fitzmaurice Inglefield (daher die englische Bezeichnung!) erfunden und wird seit 1895 standardmäßig in der britischen Kriegsmarine benutzt.[1]

Der Brummelhaken ist aus zwei Kettengliedern zusammengesetzt, die jeweils seitlich geschlitzt sind. Die beiden Kanten an den Schlitzen sind oben und unten in einem Winkel von 45° angefast. Die beiden Teile des Brummelhakens können ineinander geschoben werden, wenn ihre Schlitze fluchtend ausgerichtet und die Teile um 90° gegeneinander verdreht sind. Da der eigentliche Schlitz gegenüber dem Haken sehr schmal sein kann und die Breite nur durch die Fertigung bestimmt ist, wird verhindert, dass die Haken sich zufällig trennen oder sich eine Leine im Haken verfängt. Der Brummelhaken kommt ohne weitere bewegliche Teile aus.

Der Brummelhaken wird auch beim Gleitschirmsport verwendet: Er verbindet den Sitzgurt mit dem Beschleunigungssystem der Tragegurte und wird dort auch als Speedclip bezeichnet.

 

Unfallgefahr durch fehlerhafte "Brummelhaken"

"Speedclips" oder "Brummelhaken" werden die kleinen Verbindungselemente zwischen Fußbeschleuniger am Gurtzeug und dem Beschleunigungssystem an den Tragegurten des Schirmes genannt.

Wenn sie sauber gefertigt sind, ergibt sich eine genial einfach zu handhabende Verbindung des Beschleunigungssystems, ohne die Nachteile der früher für diesen Zweck verwendeten kleinen Schnappkarabiner.

In letzter Zeit gab es mehrere Beschwerden von Piloten, die auf fehlerhaft gefertigte "Speedclips" in ihrem Beschleunigungssystem aufmerksam machten. In diesen Fällen waren bei der Herstellung die Schlitze zu breit gefräst oder gestanzt worden.

Ärgerlich aber nicht unmittelbar gefährlich ist die Tendenz dieser fehlerhaften Verbindungsteile, sich ständig aus dem Gegenstück auszuhängen - besonders beim Starten. Wenn der Pilot die "Speedclips" dann nicht während des Fluges in nicht ungefährlicher Fummelei verbinden will, kann der Schirm nicht beschleunigt geflogen werden.

Ein Pilot berichtet nun von einem glimpflich verlaufenden Vorfall beim Landen. Die Außenlandung auf einer kleinen Wiese erforderte präzise Steuerarbeit. Unvermittelt ließ sich eine Steuerleine nicht mehr betätigen. Mit Können und Glück gelang die Landung trotzdem.

Es stellte sich heraus, dass die Steuerleine in den Schlitz eines "Speedclips" gerutscht war und dort blockiert hatte. (Abbildung 1)

 

Abbildung 1

Abbildung 2

Gleitschirmflieger, die diesen Mangel an ihrem Beschleunigungssystem feststellen, sollten sich wegen des Austausches des fehlerhaften Bauteiles an ihren Händler oder den Hersteller wenden.

Karl Slezak

DHV Sicherheitsreferent

 

Segelboote:

Another method used to attach halyards to sails is with BRUMMEL HOOKS (as shown in Fig. 5-2). These are special patented fittings used in pairs which allow quick attachment once you get the hang of using them. The Brummel hooks come in a wide variety of sizes and types which can be used for other situations as well as with halyards. One hook passes through the cringle at the head of the sail, and another goes through the eye at the end of the halyard, or can be merely knotted to the halyard. The two connect with a twist of the wrist.

error-file:tidyout.log

FIG. 5-2-Brummel hooks are patented fittings used in pairs. They are used to secure lines together or lines to other items such as sails. A twist of the two hooks is all that is required to join or release them.

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Zubehör, Startseite, Speedclips